Leserbrief/ Nachruf VfB Wilden

-Gleich 4 der insgesamt 9 eingereichten Unterstützer-Unterschriften (5 davon ungültig) zur Kandidatur von Alexander Stangier scheinen von weiteren Mitgliedern des VfB Wilden eingeholt worden zu sein.

-Laut folgendem Leserbrief von Frau Dagmar Hoffmann sind die beiden Kandidaturen von Michael und Christian Schmelzer vom VfB Wilden für die NPD bei den Kommunalwahlen am 30.08.09 im Kreis Siegen-Wittgenstein „versehentlich“ zu Stande gekommen:

„Ihre gesamte Darstellung über verschiedene junge Menschen, die aus einer Trinklaune heraus, nach einem Fußballspiel, einem Sportkumpel eine weitreichene Unterschrift gegeben haben, im Netz derart nieder zu machen ist eine bodenlose Frechheit. Hier ist eine Fehler gemacht worden, der von der Hälfte der aufgestellten Sportler bitter bereut wurde. Ich spreche hier explizit und ausschließlich von Michael und Christian Schmelzer. Beide haben sich vor politisch einwandfreien Amtsmännern von der NPD und der politischen Meinung von Alexander Stangier distanziert und die Unterschrift unter allen Umständen versucht zurückzunehmen. Sie prangern diese bereuenden Menschen als „Neonazi“ an. Ob gegen Sie ggf. rechtlich vorgegangen werden kann, ist zu prüfen. Nehmen Sie Ihre Darstellung zurück, versuchen Sie sich persönlich einen Eindruck zu verschaffen und Sie werden sehen, dass Sie mit Ihrem Internetauftritt die Falschen verteufeln, Ich kenne diese Menschen seit ihrer Geburt und verbringe sehr viel Zeit mit Ihnen. Sie haben ausländische Freunde und verhalten sich auch fremden ausländischen Mitbürgern immer zuvorkommend und korrekt. Sie sollten im Stande sein, Sachverhalte zu erkennen und Ihre Fehler in der Bericherstattung zu korregiern.
Dagmar Hoffmann“