Anklage gegen Alexander Stangier

Die Staatsanwaltschaft Siegen hat Anklage gegen Alexander Stangier erhoben, so berichtet der WDR. Sollte das Amtsgericht die Zulassung erteilen, muss sich der Betreiber des neonazistischen Wieland-Versands in neun Fällen vor Gericht verantworten.
Der Anklage vorausgegangen war eine Hausdurchsuchung bei Stangier im September 2010, bei der über 100 CDs, DVDs, und Bücher von der Polizei beschlagnahmt wurden. Auch die Geschäftsunterlagen wurden mitgenommen.